top of page

Süchtigmachendes Pad Thai

In diesem Pad Thai steckt eine Menge gute Laune! Die Portion Cashewmus in der Sauce sorgt nämlich dafür. Das liegt nicht nur am leckeren Geschmack, sondern auch am darin enthaltenen L-Trypthophan. L-Tryphtophan ist eine essentielle Aminosäure, die auch bei der Herstellung des Glückshormon Serotonin benötigt wird. Also lasst es euch gleich doppelt so gut schmecken.


FÜR DAS PAD THAI

200 g Asia-Nudeln 1 Zucchini 2 Karotten 1 rote Paprika

1 EL Kokosöl 2 Frühlingszwiebel Topping: gesalzene Erdnüsse

FÜR DIE SAUCE

1 Knoblauchzehe

3 EL Tamari oder Sojasauce

Saft von einer halben Zitrone o. Limette 2 EL Dattelsirup

80 g Cashewmus oder Erdnussmus

etwas Wasser


ZUBEREITUNG

1) Die Nudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5-10 min. in einem Topf quellen lassen.


2) In der Zwischenzeit das gewaschene Gemüse klein schneiden.


3) Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken und mit den restlichen Saucen-Zutaten mit dem Pürierstab fein mixen.


4) Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse hinzugeben und ca. 5 min braten.


5) Die Hitze reduzieren, etwas Sauce und die Nudeln dazugeben und 2-3 Minuten erwärmen. Die restliche Sauce erst kurz vor dem Servieren über das Gemüse am Teller geben. Mit gehackten Frühlingszwiebel und Erdnüssen sofort servieren.



Pad Thai

Viel Spaß beim Nachkochen! ♡

1.677 Ansichten

Comments


bottom of page