WieMohn-Aufstrich

Optisch gleicht schwarzes Sesammus, auch Tahin genannt, ja schon an einen dunklen Mohnaufstrich. Dass der Aufstrich vermischt mit Dattelpaste oder -sirup geschmacklich auch noch nach Mohn schmeckt, hat mich doch sehr überrascht. Unbedingt ausprobieren!


Tahin

ZUBEREITUNGSZEIT

5 Minuten Für 1 Glas/Schüssel


VARIANTE 1

150 g Dattelpaste, zimmerwarm 3 EL schwarzes Tahin 4 EL Wasser


Alle Zutaten mit dem Pürierstab zu einer Creme mixen. Kalt stellen oder sofort genießen.


VARIANTE 2

100 g Dattelsirup 100 g schwarzes Tahin Alle Zutaten mit dem Pürierstab mixen oder mit einem Löffel vermischen. Beide Varianten halten sich im Kühlschrank bis zu 2 Wochen.


Warum ist Tahin so gesund?

Es enthält viele wertvolle Mineralstoffe, wie Phosphor, Lecithin, Magnesium und Eisen.

Es enthält die Aminosäure Methionin, die deiner Leber beim Entgiften hilft.

Es ist eine der besten pflanzlichen Calciumquellen.

Es enthält die Vitamine E, B1, B2, B3, B5 und B15 – sie sind wichtig für die Zellgesundheit und sorgen für strahlende Haut und Haare.

Es enthält 20 Prozent Protein – mehr als Milch und die meisten Nüsse.

Es steckt voller gesunder ungesättigter Fettsäuren, wie Omega-3 und Omega-6, die dem Körper dabei helfen, Entzündungen abzubauen.



Bin gespannt auf dein Feedback! Schreib mir gerne unter hello@yoga-cuisine.com.

Probiere doch mal Germknödel mit schwarzer Tahin-Füllung?


Gutes Gelingen!


Werbung, da Nennung Dattelbär

203 Ansichten