Cashew-Schokoladenmousse-Tarte

Ein leckerer Dattel-Walnussboden, eine schokoladig-weiche Cashewcreme-Füllung und eine orangige Note, machen den Kuchen zu einer wahren Gaumenfreude!


Das tolle ist, diese Tarte kommt komplett ohne Backen, Gluten und herkömmlichen Zucker aus – genial! ... da darfs gleich noch ein Stückchen sein!

Zutaten

Das brauchst du für eine kleine Springform (ca. 15 - 18 cm)


Für den Kuchenboden:

90 g Walnüsse

6 Sukkari-Datteln

1/2 TL Zimt

1 Prise Salz

1 EL Orangensaft

1 EL Orangenschale (gerieben)




Für die Schokoladenmasse:

200 g Cashewkerne (mind. 4 Std. eingeweicht)

50 ml Dattelsirup

70 ml Orangensaft

1 EL Abrieb von einer Orange (bio)

2 EL Rohkakao, sowie Kakao zum Bestäuben

1/2 TL Ingwer

1 Prise Meersalz

90 ml flüssiges Kokosöl

etwas Deko


Zubereitung

Für den Kuchenboden die Springform mit Backpapier auslegen. Walnüsse grob zerkleinern. Datteln entkernen und mit Zimt, Meersalz, Orangensaft und -schale und den Walnüssen zu einer Masse verkneten. Solange bis eine klebrige Textur entsteht.


Kuchenbodenmasse mit den Händen gleichmässig in die Form drücken. Im Kühlschrank 20 min. kühlen.


Für das Mousse Cashewkerne abgießen und mit den restlichen Zutaten - bis auf das Kokosöl, in den Hochleistungsmixer geben und so fein wie möglich mixen. Kokosöl im Mixer langsam in die Masse einarbeiten. Mousse auf dem Kuchenboden verteilen und dann für mind. 8 Std. im Kühlschrank kühlen.

Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und mit Deko, wie Amaranth oder Kakaonibs verzieren. Auch Früchte wie Ribisel eignen sich gut.


Viel Spaß beim Nachkochen!

Werbung da Dattelbär-Partner

231 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz