Bratapfel-Porridge

Seit mehreren Jahren ist und bleibt Porridge mein absoluter Favorit, wenn’s ums tägliche Früstück geht. Etwas warmes zu löffeln tut dem Magen und unserer Seele gut.


Hafer ist eine der wertvollsten Getreidesorten. Er liefert viel Eiweiß und Ballaststoffe sowie Mineralien und Vitamine. Dies dient einem geregelten Blutzuckerspiegel und dem Immunsystem. B-Vitamine sorgen für Power. Zink, Mangan und Kupfer fördern außerdem starke Fingernägel und eine gesunde, schöne Haut.

Porridge

ZUTATEN für 2 Portionen

125 g Haferflocken

200 ml Bratapfelmus Wasser nach Bedarf

Dattelsirup zum Süßen


Bratapfelmus:

2-3 Äpfel

1 TL Zimt

1/2 TL Kardamom 3 EL Dattelsirup

ZUBEREITUNG


Äpfel halbieren und vom Strunk und Stiel befreien. In eine Auflaufform etwas Wasser geben und die Äpfel mit der Schnittkante nach oben in die Form setzen. Mit Zimt und Kardamom bestreuen. Ca. 20 Minuten im Rohr bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze weich braten. Mit Dattelsirup süßen und im Blender zu einer cremigen Apfelcreme pürieren.


Haferflocken, Bratapfelcreme und etwas Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen und solange köcheln bis eine breiige Konsistenz entsteht. Du kannst gerne noch Wasser oder Apfelmus dazugeben, falls dir das Porrige zu fest erscheint. Mit Dattelsirup nach Geschmack süßen.

Mit Apfelmus, Zimt, Nüssen oder gebratenen Apfelspalten als Topping genießen.

Gutes Gelingen! ♡


Wie schmeckt dir das Bratapfel-Porridge? Der Bratapfel gibt den gewissen kick, oder?

Hast du Anregungen oder Wünsche, schreibe mir gerne unter hello@yoga-cuisine.com .


Werbung, da Nennung Dattelbär

& Kornelia Urkorn




404 Ansichten