Schnelles Bananenbrot

Heute gibt es zur Abwechslung mal keine Ernährungsinfo für dieses Rezept.

Wie vielleicht einige von euch mitbekommen haben, war ich Anfang August auf einem Achtsamkeitsretreat. Ich kann mich glücklich schätzen, mich nicht mit großartigen Gewichtschwankungen abkämpfen zu müssen und nehme auch nicht gleich zu, wenn ich mal "Schrott" esse - ja das kommt natürlich auch bei mir vor. Trotzdem wollte ich etwas an meinem Essverhalten ändern. Wenn ich Hunger habe, esse ich nämlich wirklich schnell. Das der Genuss hier total auf der Strecke bleibt, wurde mir erst beim Workshop bewusst. Wenn man sich einfach etwas mehr Zeit nimmt, hat man auch geschmacklich viel viel mehr vom Essen. Deshalb gibt es heute von mir eine kleine Anleitung zum achtsamen Essen. „Nimm dir beim Essen einen Moment Zeit, um in die Nahrung oder das Getränk hineinzusehen, so als könntest du in ihre Geschichte zurückblicken. Verwende deine Vorstellungskraft, um zu sehen, wo diese Dinge hergekommen sind und wieviele Menschen daran beteiligt waren, bevor sie auf deinen Tisch kommen. Denke an die Menschen, die die Nahrungsmittel angepflanzt, das Unkraut gejätet, die Nahrung geerntet haben, an die Lastwagenfahrer, die sie transportiert haben, an die Leute, die sie verpackt haben, an die Gemüsehändler und Kassierer an der Ladenkasse sowie an die Familienmitglieder oder anderen Köche, die das Essen zubereitet haben. Danke diesen Menschen, bevor Sie den ersten Bissen oder Schluck nehmen“.

Rezept für schnelles Bananenbrot - vegan und superlecker!

3 Bananen

+ eine für die Deko

170 g Weizenvollkornmehl

6 EL Müsli

2 TL Öl

2 TL Dattelsirup oder andere Süße nach Wahl

1 TL Backpulver

100 ml Reismilch

ein paar Stückchen vegane oder Zartbitterschokolade

Deko: gepuffter Amaranth

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Bananen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, sodass die Masse immer noch ein wenig stückig ist. Öl und Süße nach Wahl dazugeben und untermischen.

Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Die Bananenmasse und Reismilch dazugeben und alles kräftig miteinander verrühren.

Die Masse in eine gefettete Kastenkuchenform geben, Schokostückchen in die Masse drücken. So tief, damit man sie nicht mehr sieht. Mit der Dekobanane und dem gepufften Amaranth garnieren und für ca. 45 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen.)

Viel Spaß beim Nachkochen! ♡

#Bananenbrot #Frühstück

252 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz