Peanut Butter Couscous Bowl


Auf Instagram bin ich über eine Seite gestolpert, wo ich - wie sagt man im Social Media so schön - GESTOPPT habe. Oh, so eine hübsche Coconutbowl hab ich ja noch gar nicht, war mein erster Gedanke! Vorab, das ist kein gesponserter Blogpost. Den hätte ich auch gar nicht angekommen, weil es hier wirklich um Hilfe beim Aufbau eines Startup-Herzensprojektes geht. Mich hat von Anfang an die Philosophie von Heartisanbowls angesprochen.

Deren Aufgabe besteht darin, künstlerisches Design mit 100% nachhaltigen, umweltschonenden, natürlichen Rohstoffen zu verbinden und aus den Tropen Vietnams, die von LOCALS in liebevoller Handarbeit hergestellten, hochwertigen und einzigartigen Kokosnussschalen direkt nach Deutschland zu bringen. Minh, die Gründerin von Heartisanbowls hat mich gefragt, ob ich mir nicht ein Rezept ausdenken möchte. So kommt ihr heute in den Genuss dieser leckeren Frühstücksbowl. :P

Das brauchst du für 2 Portionen:

100 g Couscous 375 ml Hafermilch 2 EL Erdnussmus

1 TL Maca 1 Banane Mandelsplitter und Quinoapops für die Deko

Ev. Süße nach Wahl, ich hab sie nicht mehr zusätzlich gesüßt.


Zubereitung:

Für den Couscous die Hafermilch zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Couscous in einen Topf geben, mit der heißen Hafermilch übergießen und 5-10 Minuten quellen lassen.


Die Banane schälen und ein paar Scheiben für die Deko zur Seite stellen. Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Öl rösten.


Couscous, Banane, Macapulver, 1 EL Erdnussmus im Mixer pürieren.

Die cremige Couscousmasse in die bezaubernden Coconutbowls geben und mit Mandelsplitter, Bananenscheiben und der restlichen Peanutbutter anrichten.

Werbung, da Markennennung

Bon Appétit!

#Frühstück #Porridge #Couscous

111 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz