Gsundes Apfeltiramisu

Rund und G'sund! "An apple a day keeps the doctor away!"

Die alte Volksweisheit verspricht Wahres. Denn unser kalorienarmes Lieblingsobst enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe.


Der Apfel ist eine richtige Vitamin-Bombe. Bis zu 70 % der Vitamine sind in der Schale des Apfels oder unmittelbar darunter enthalten - deshalb sollten Äpfel möglichst mit Schale gegessen werden. Die Schale ist zudem reich an Eisen, Magnesium, ungesättigten Fetten und bioaktiven Substanzen.


In einem Apfel ist so gut wie kein Fett, dafür aber eine Reihe wichtiger Vitamine, Mineral- sowie Ballaststoffe. Im Durchschnitt decken zwei Äpfel täglich die Hälfte des menschlichen Vitamin C-Bedarfs und stärken damit entscheidend die Abwehrkraft.

Ein wichtiger Mineralstoff im Apfel ist Kalium, das im Gegensatz zu Natrium entwässernd wirkt. Nichts kann mit einem Apfel als kleiner Zwischenmahlzeit konkurrieren, nichts ist so verpackungsneutral und nichts so restlos zu entsorgen!

Seid ihr auch Tiramisu-Fans?

Ok, ich gebs zu! Gegen das klassische mit Mascarpone kann dieses nicht konkurrieren, aber gerade wenn man nicht mehr weiß wohin mit den vielen Äpfeln ist dieser Kuchen eine tolle und vorallem gesunde Alternative.

Das brauchst du für 10 Stück ♡

200 g Skyr (fettarmes isländisches Joghurt) 250 g Magertopfen

2 Pack Vanillepudding

500 ml Milch nach Wahl 4 Blatt Gelantine, ich habe vegetarisches Geliermittel genommen

2 Pack. Vollkorn-Biskotten ohne Zuckerüberzug

Süße nach Wahl

400 g Apfelmus, am besten selbst gemacht.


Apfelmus geht wirklich ganz schnell. Äpfel vom Stängel befreien, vierteln und mit der Schale in etwas Wasser und 2 TL Zimt weich kochen. Kerne, etc lass ich alles dabei. Nachdem das Mus etwas ausgekühlt ist mit Honig nach Wunsch süßen. Wichtig nicht schon währenddessen, da sonst die guten Inhaltsstoffe vom Honig futsch sind.

Im Anschluss im Blender so fein es geht pürieren. Damit das Apfelmus etwas fester wird, gib 2 EL Flohsamen dazu und gib nochmal volle Power mit dem Mixer.

Zubereitung Tiramisu Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Pudding nach Anleitung zubereiten und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Pudding kalt stellen: Skyr, Topfen. Süße nach Wahl cremig rühren und anschließend den Pudding drunter rühren. Biskotten in Apfelmus tauchen und in eine Form legen. Abwechselnd Creme, Apfelmus und Biskotten einschichten und mit dem Apfelmus bzw. ist es jetzt eher Gelee abschließen. Am besten über Nacht kalt stellen, mindestens 3-4 Std.

Vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen! ♡

#Apfeltiramisu #Tiramisu

300 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz