Verlorene Eier


Cilbir, wie die verlorenen Eier auch noch genannt werden, sind die türkische Antwort auf Egg Benedict. Genau genommen sind es pochierte Eier, die sich in cremigem Joghurt verloren fühlen. ;) Aufgehübscht wird dieses Gericht mit aromatisierter Butter und Dille.

DAS BRAUCHST DU für 2 Personen

ZUTATEN

20 ml Apfelessig 1 kleine Knoblauchzehe 300 g Schafmilchjoghurt 4 Eier 2 EL Butter 1 TL Paprikapulver, ½ TL Kurkuma , ½ TL Harissa 1,5 Liter Wasser Salz, Dille für die Deko

ZUBEREITUNG Joghurt mit einem TL Salz und gepresstem Knoblauch glattrühren. Wem in der Früh Knoblauch zu strange ist, der kann ihn auch weglassen und stattdessen Dille untermischen.

KEINE ANGST VOR DEM POCHIEREN! Einen Topf mit Wasser füllen, Salz & Essig dazugeben und aufkochen. Das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen, sondern eher kurz vor dem Simmern sein. Damit es leichter ist, kannst du das Wasser zunächst einfach zum Kochen bringen und anschließend die Temperatur senken.

Schlage das Ei vorsichtig in eine kleine Tasse auf. Bevor du das Ei ins Wasser gibst, solltest du das Kochwasser mit einem Löffel kräftig umrühren, sodass in der Mitte ein Strudel entsteht. Gib das Ei in die Mitte des Strudels. Der Wasserstrudel hält das Eiweiß zusammen und sorgt dafür, dass es sich schneller um das Eigelb legt.

Das Ei sieht im Topf zunächst etwas fransig aus, doch mit der Zeit verfestigt es sich zu einem schön pochierten Ei. In der Regel kannst du es bereits nach 2 – 4 Minuten aus dem Wasser fischen. Lass es anschließend noch kurz auf einem Küchentuch abtropfen.

Das Joghurt in einen tiefen Teller geben und die pochierten Eier hineingleiten lassen.

Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und Paprikapulver, Kurkuma und Harissa darin etwa 2 Minuten unter ständigem Rühren aufschäumen lassen. Die Gewürzbutter direkt aus der Pfanne über die Eier träufeln und mit Dille bestreuen.

Bon Appétit!

#Frühstück

0 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz