Zwetschgen-Haferflockentarte


Na, seid ihr auch im Zwetschgenfieber?  Dann kommt diese simple Rezeptidee gerade richtig! Ein nicht zu süßer Zwetschgen-Haferflockenauflauf. Natürlich gesüßt mit Dattelbär´s Sirup. Das schwarze Gold, wie ich den Sirup gerne nenne, gibt dem Kuchen noch eine karamellige Note. Dazu ein Klecks Zimtrahm und ihr überrascht ganz bestimmt eure Gäste. 

EINE AUFLAUFFORM:

250 g Haferflocken

1 Prise Salz

50 g gehackte Nüsse nach Wahl

3 EL Mohn

200 g Zwetschgen

300 ml Pflanzenmilch

2-3 EL Dattelsirup

1 TL Kokosöl zum Ausfetten der Form

Optional: Joghurt + Zimt

ZUBEREITUNG

1) Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Teil der Zwetschgen klein schneiden, den anderen Teil etwas größer. Alle Zutaten bis auf die Milch und die größer geschnittenen Früchte in der Auflaufform vermengen. Die Haferflockenmischung nun mit den zur Seite gestellten Zwetschgen abdecken. 


2) Nun soviel Pflanzenmilch zugeben, dass die Mischung gut bedeckt ist. Die Masse für ca. 10 Minuten stehen lassen. Falls danach die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist, noch Milch dazugegeben. Das Müsli nun bei 180 Grad für ca. 30 Minuten backen lassen.


TIPP: Nicht mit den Früchten und der Milch sparen. Die Flocken sollen in der Flüssigkeit schwimmen. Wenn man zu wenig Milch nimmt, besteht die Gefahr, dass der Auflauf zu trocken wird.  Ihr merkt, dass das gebackene Müsli fertig ist, wenn die Oberfläche leicht gebräunt ist und es himmlisch in eurer Küche duftet. :)

Gerne serviere ich die Tarte mit einem Klecks Zimtrahm. Dazu griechisches Joghurt mit einer Prise Zimt verrühren.


Dann lasst euch dieses köstliche, spätsommerliche Dessert, dass man auch zum Frühstück essen kann, gut schmecken. Freu mich über Feedback auf Instagram! ;)


Dattelbär Werbung da Partner

312 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz