Süßer Couscous mit Marillen

Frauen wünschen sich eine Haut wie eine Aprikose, in China gilt sie als Symbol für ein junges Mädchen und schon William Shakespeare sprach der Marille in seinem Sommernachtstraum eine aphrodisierende Wirkung zu. Leuchtend orange, samtig & fruchtig, oft auch etwas säuerlich (das liebe ich besonders) und außerdem noch super gsund sind die leckeren Früchte. Besonders empfehlenswert ist die Marille aufgrund der zahlreichen Inhaltsstoffe. Vom wasserlöslichen Vitamin C, über Vitamin E, B1, B2, Niacin, B5, B6 und Folsäure bis hin zur Vitamin-Vorstufe Betacarotin glänzt sie ebenso mit Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium & Eisen.

Da die Marillenzeit sehr kurz ist, gleich ran die köstlichen Früchte und auch den Tiefkühler damit füllen.

Das brauchst du für 2-3 Gläser ♡

250 ml Mandelmilch

125 g Couscous

60 g Nüsse

2-3 Marillen

2–3 EL griechischer Joghurt

2 EL Honig

1 TL Zimtpulver

Minze zum Garnieren

Wenn die Milch nicht gesüßt ist, dann ev. noch Süsse nach Wahl. (zb. Honig)


Zubereitung:


200 ml Mandelmilch aufkochen, über Couscous gießen und zugedecket 15 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen die Nüsse grob hacken. Honig in einer Pfanne leicht erwämen und die Nussmischung darin karamellisieren. Marillen in Spalten schneiden und in der Pfanne mit 3 EL Wasser weich braten. Nuss-Karamell grob hacken.


Couscous mit einer Gabel auflockern, übrige Mandelmilch (50 ml) daruntermischen und in Schälchen verteilen. Je einen Klecks Joghurt untermischen, Honig, Karamell, und Marillen darübergeben, mit etwas Zimt bestreuen und mit Minzeblättchen garnieren.

Gutes Gelinen! ♡

#Frühstück #Porridge #Couscous

127 Ansichten

© 2020 by YOGA CUISINE | Linz Austria Impressum & Datenschutz